Sabine Peter
Heil- und Entspannungsbehandlungen

Schamanische Traumaheilung

Für die schamanische Traumaheilung müssen Sie nicht noch einmal in das Trauma gehen. Sie müssen sich auch nicht erinnern und auch nichts davon erzählen. Das ist für die Heilung nicht wichtig. Ich begleite Sie mit dem Klang meiner Trommel und aktiviere das körpereigene Heilungsprogramm. Das ist eine Heilmethode um schnell in einen deanimierten Zustand zu gelangen. Ich begleite Sie auf Ihrem Weg dabei. 

Wie geschieht Heilung?

Durch die tiefe Entspannung und die Deanimation geschieht der Zustand der Heilung. Es gibt keinen Widerstand und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.  Sie fühlen sich befreit und leichter. Der Körper erinnert sich an seinen gesunden Urzustand und die Energie kann wieder frei fließen. Im Schamanismus arbeitet der Heiler mit dem offenen spirituellen Gewahrsein. Dies ist der Zustand unserer Geburt. Die Erd- und Universalenergie wird sehr aktiv und strömt durch mich in Sie hinein. Ich arbeite dabei in einer passenden Lichtfrequenz. Ihr Trauma ist ein holografischer Abdruck in Ihrem Körper. Wenn Geist und Körper sich verbinden, heilt der Geist das Trauma.  

Ablauf und Dauer einer Traumaheilung

Sie liegen bequem in einem geschützten Raum. Ich begleite Sie in Ihrem deanimierten Zustand. Sie kommen zurück und öffnen die Augen, wenn Sie dazu bereit sind.  In der Regel geschieht dies nach 1,5-2,5 Stunden. In dieser Zeit nehme ich zu einem bestimmten Zeitpunkt das, was Sie mir geben und bringe Ihr Trauma, in das ewige Licht. In der Ewigkeit wird sich darum gekümmert und es wird auch nie vergessen werden.